Märchen von Mutter Gans

Märchen von Mutter Gans



Willkommen zu den Top 9 Märchen von Mutter Gans, die perfekte Sammlung von Gute Nacht Geschichten zum Einschlafen für Kinder! Diese liebevoll ausgewählten Märchen eignen sich hervorragend für Kleinkinder und Erwachsene, die gemeinsam kurz vor dem Schlafengehen in diese fantastischen Geschichten eintauchen möchten. Ob zum Vorlesen oder Hören, mit wunderbaren Illustrationen und leicht verständlichen Texten sind diese Märchen ideal für das Lesen im Kindergarten, in der Vorschule oder zu Hause. Die Märchen sind online in Deutsch und kostenlos verfügbar, sodass sie jederzeit abgerufen, ausgedruckt oder als PDF heruntergeladen werden können.

Die Märchen von Mutter Gans sind seit Generationen ein wichtiger Bestandteil unserer Kultur und bieten lehrreiche, lustige und spannende Geschichten, die von Erwachsenen und Kindern gleichermaßen genossen werden können. Sie sind besonders für Jungs und Mädchen geeignet, die zum ersten Mal in die faszinierende Welt der Märchen eintauchen möchten. Mit attraktiven Bildern und leicht verständlichem Text sind die Märchen von Mutter Gans nicht nur unterhaltsam, sondern auch äußerst lehrreich. Sie vermitteln wichtige Werte, fördern die Vorstellungskraft und Kreativität der Kinder und helfen ihnen beim Erlernen der deutschen Sprache und beim Vertiefen ihres Textverständnisses. Deshalb sind diese Märchen am besten für den Einsatz in der Schule, im Kindergarten oder zu Hause geeignet.

Egal, ob ihr diese wunderbaren Geschichten gemeinsam mit euren Kleinsten lest oder ihnen als spannende Audio-Geschichten vorspielt, die Märchen von Mutter Gans bringen Abwechslung in das abendliche Ritual und bereiten den Kindern viel Freude. Erzählt euren Kindern von den Abenteuern der berühmten Märchenfiguren und entdeckt gemeinsam die wunderbare Welt der Gute Nacht Geschichten.

Top 9 Märchen von Mutter Gans für kinder:

  1. Der undankbare Sohn: Es war einmal ein Mann und seine Frau, die ein gebratenes Huhn essen wollten. Als der alte Vater des Mannes auftauchte, versteckte er das Huhn, um es nicht teilen zu müssen. Doch das Huhn verwandelte sich in eine Ente, die den undankbaren Sohn nicht mehr losließ. Niemand konnte die Ente entfernen und der Sohn musste sie jeden Tag füttern. Schließlich erkannte der Mann seine Habgier und bat um Vergebung. Als der Vater ihm vergab, verwandelte sich die Ente erneut in ein gebratenes Huhn und sie aßen gemeinsam.
  2. Dornröschen: Es war einmal ein Königspaar, das sich ein Kind wünschte. Eines Tages erschien eine Fee und prophezeite ihnen eine Tochter. Am Tag ihres 15. Geburtstags verletzt sich die Prinzessin an einem Spinnrad und fällt in einen hundertjährigen Schlaf. Ein Königssohn findet sie und erlöst sie mit einem Kuss. Sie heiraten und leben glücklich bis ans Lebensende.
  3. Die zwölf Brüder: Es war einmal ein König und eine Königin, die hatten zwölf Söhne. Die Königin erwartete ein dreizehntes Kind. Der König beschloss, dass die zwölf Söhne sterben müssten, wenn das Baby ein Mädchen wird. Die Königin erzählte dies ihrem jüngsten Sohn Benjamin. Die Brüder flohen in den Wald und fanden eine verlassene Hütte. Die kleine Schwester fand zwölf Hemden, die ihren Brüdern gehörten, und beschloss, sie zu suchen. Benjamin erkannte sie und sie umarmten sich. Die Schwester pflückte Lilien, woraufhin sich ihre Brüder in Raben verwandelten. Die Schwester musste sieben Jahre schweigen und durfte nicht lachen, um sie zurückzuverwandeln. Der König beschuldigte die Königin fälschlicherweise einer Hexerei und ließ sie verbrennen. Gleichzeitig verwandelten sich die Raben zurück und die Königin konnte sprechen. Die Brüder wurden im Schloss sicher aufgenommen und lebten glücklich.
  4. Aschenputtel: Einst lebte ein kleines Mädchen namens Aschenputtel, das von seiner Stiefmutter und Stiefschwestern schlecht behandelt wurde. Dank eines Zauberbaums und einem prinzessinnenwürdigen Kleid konnte sie jedoch auf dem königlichen Ball tanzen und den Prinzen verzaubern. Der Prinz suchte das Mädchen, das den verlorenen Schuh passte, und fand schließlich Aschenputtel, mit der er glücklich bis ans Ende seiner Tage lebte.
  5. Das Wasser des Lebens: Es war einmal ein alter, kranker König mit drei Söhnen. Eines Tages trafen die Söhne einen alten Mann, der ihnen sagte, dass nur das Wasser des Lebens ihren Vater retten könne. Der älteste Sohn begab sich auf die Suche danach, um seinen Vater am meisten zu beeindrucken. Nach verschiedenen Abenteuern gelangte er zu einem verwunschenen Schloss, wo er das Wasser fand. Doch seine beiden Brüder betrügen ihn, und am Ende ist es der jüngste Sohn, der das wahre Wasser des Lebens findet und die Prinzessin heiratet. Die beiden älteren Brüder fliehen und werden nie wieder gesehen.
  6. Der kleine Däumling: Der kleine Däumling ist der jüngste Sohn einer armen Holzfällerfamilie. Als sie kein Essen mehr haben, beschließen die Eltern, die Kinder im Wald zurückzulassen. Doch der clevere Däumling hinterlässt Kieselsteine, um den Weg nach Hause zu finden. Später gelangen sie zu einem Haus, in dem ein Riese lebt. Der Däumling tauscht die Kronen der Riesentöchter mit den Mützen seiner Brüder aus und entkommt. Schließlich fesselt er den Riesen und nimmt sein Geld mit nach Hause. Der Riese bereut seine Taten. Die Familie des Däumlings kann nun glücklich und sorgenfrei leben.
  7. Rotkäppchen: Es war einmal ein kleines Mädchen namens Rotkäppchen, das seine kranke Großmutter im Wald besuchte. Auf dem Weg zur Großmutter traf sie einen bösen Wolf, der die Großmutter bereits gefressen hatte und sich als sie ausgab. Als Rotkäppchen die seltsamen Merkmale des Wolfs bemerkte, wurde sie von ihm verschluckt. Glücklicherweise rettete ein Jäger Rotkäppchen und ihre Großmutter, indem er den Wolf tötete. Von diesem Tag an versprach Rotkäppchen, immer auf ihrer Mutter zu hören und den Waldweg nie zu verlassen.
  8. Die Bienenkönigin: Zwei Prinzen gehen auf ein Abenteuer und treffen auf verschiedene Tiere, die sie nicht stören wollen. Schließlich finden sie ein Schloss, wo sie verschiedene Aufgaben lösen müssen. Der jüngste Prinz, Dummling, wird von Ameisen, Enten und Bienen unterstützt und gewinnt die Prinzessin. Seine Brüder heiraten die älteren Schwestern. Ein E-Book zum Herunterladen steht zur Verfügung.
  9. Der Gnom: Es war einmal ein reicher König mit drei Töchtern. Eines Tages nahm die jüngste Tochter einen Apfel von einem Baum, der jeden, der davon isst, unter die Erde schickt. Die Töchter verschwanden daraufhin. Der König bot die Hand einer seiner Töchter demjenigen an, der sie zurückbringt. Drei Brüder machten sich auf die Suche und gelangten zu einem Schloss, wo sie auf einen Gnom trafen. Der jüngste Bruder konnte die Prinzessinnen retten, während die anderen beiden Brüder unzuverlässig waren. Am Ende heiratete der jüngste Bruder die jüngste Prinzessin, während die anderen beiden Brüder verschwanden.

Nach dem aufregenden Abenteuer durch die Top 9 Märchen von Mutter Gans sind wir am Ende unserer Reise angelangt. Wir haben von mutigen Helden, klugen Heldinnen und verzauberten Kreaturen gelesen, die uns wichtige Lektionen über Freundschaft, Mut, Ehrlichkeit und Liebe fürs Leben beigebracht haben. Diese zeitlosen Geschichten werden Kinder und Erwachsene gleichermaßen für Generationen weiterhin begeistern und inspirieren. Mutter Gans’ unvergessliche Märchen regen unsere Fantasie an und erinnern uns daran, dass das Gute am Ende immer triumphiert, sodass wir mit einem Lächeln auf den Lippen und Hoffnung im Herzen unseren Alltag meistern können.